Apfelsine

Apfelsine ist sowohl der Name für die Pflanze als auch für die Frucht. Ähnlich wie andere Zitruspflanzen auch, kann selbst die Orange oder Apfelsine auf Baumhöhe heranwachsen. Wer sich eine Apfelsine anschaffen möchte, kann sie relativ problemlos als Kübelpflanze im Baumarkt erwerben. Wer wissen möchte, ob der Baum eine Orange ist, kann das recht einfach an den etwa acht Zentimeter langen geflügelten Blättern erkennen. Die Blüten sind weiß und etwa vier Zentimeter groß. Der Duft ist aromatisch angenehm und macht Lust auf Urlaub in südlichen Ländern. Während es Zitruspflanzen gibt, die kaum Stacheln besitzen, ist der Apfelsinenbaum geradezu mit Stacheln überzogen. Deshalb sollte man Kinder nicht mit dieser Pflanze allein lassen. Die Verletzungsgefahr ist recht groß. Apfelsinen mögen Sonne und Wärme. Es ist jedoch wichtig, sie vor Frost zu schützen. Apfelsine Bei der Pflege der Apfelsine ist unbedingt darauf zu achten, dass sie nur mit geringen Wassermengen gegossen wird. Es ist jedoch darauf zu achten, dass weder Staunässe entsteht noch die Wurzeln trocken liegen. Ebenfalls wichtig ist es, den Kalkgehalt des Wassers zu überprüfen. Ist das Wasser zu kalkhaltig, geht die Orange auf Dauer ein und der Hobbygärtner hat keine Freude mehr daran. Die Früchte der Apfelsine schmecken nach Sonne pur und eben daran merkt man auch, welche Ansprüche die Orange an ihre Pflege stellt. Sie braucht Sonne und zwar gerade in der Vegetationsphase. Um den Apfelsinenbaum zu überwintern, sollte man ihn in einen hellen aber kühlen Raum stellen.

Gerade in der Wachstumsphase mögen es Apfelsinenbäume sehr warm. Um jedoch den Winter zu überstehen genügt es, die Temperaturen knapp über der Frostgrenze zu halten. Zur richtigen Pflege gehört außerdem unbedingt die Vermeidung von Zugluft, sonst geht die Pflanze auf lange Sicht kaputt und der Gärtner hat keinen Spaß mehr an ihr. Im Handel gibt es üblicherweise verschiedene Apfelsinenbäume zu kaufen. Im Allgemeinen liegt der Preis jedoch pro gewachsenen Meter bei etwa vierzig Euro. Wer Spaß an einer solchen Pflanze hat und behalten möchte, sollte unbedingt auf die Ansprüche der Zitruspflanzen eingehen und sie dementsprechend behandeln. Nur so ist es gewährleistet, dass sich die Pflanzen optimal entwickeln können und man nicht nur den Duft der Blüten und das Aussehen der Pflanze an sich, sondern auch ihren Geschmack bewundern und genießen kann.